vorheriges Jahr 2015 2016 nächstes Jahr

Stipendien an der Hochschule Düsseldorf 2015/16


Innerhalb einer akademischen Feierstunde mit der Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Düsseldorf, Claudia Zepuntke, vergab der Vizepräsident für Alumni, Weiterbildung und Fundraising, Prof. Dr. Horst Peters, am 17. November 2015 die Urkunden der Deutschland-Stipendienprogramme. Waren es zum Wintersemester 2011/12 noch 50 Deutschlandstipendien, so konnte die Hochschule die Stipendienzahl mit Beginn dieses Wintersemesters erstmals – dank zahlreicher Förderer und Freunde der Hochschule Düsseldorf – auf nunmehr 107 Stipendien steigern.


107 Stipendiatinnen und Stipendiaten freuten sich mit ihren Förderinnen
und Förderern über die feierliche Vergabe. Foto: Felix Obermaier



Die Weesbach-Stiftung engagierte sich an der Hochschule Düsseldorf mit der Vergabe von 
3 Stipendien. Foto: Felix Obermaier
Überreicht wurden die Urkunden von der Präsidentin der Hochschule Düsseldorf, Frau Prof. Dr. B. Grass, die auch Vorsitzende des Vorstandes der Weesbach-Stiftung ist.
(von links Herr N. M. Asbach, Frau Prof. Dr. B. Grass, Frau J. Bruchhaus, Herr B. Mutlu alle Studierende des Studienganges Prozess-, Energie- und Umwelttechnik)


Bürgermeisterin Zepuntke lobte den Einsatz der Stipendiengeberinnen und -geber: „Es ist eine Form des Engagements, das über den Tag hinaus geht“. Sie motivierte die Studierenden, die Chancen, „die eine so renommierte Hochschule wie die HSD bietet“, zu nutzen. Als Vertreterin der Fördererinnen und Förder appellierte Ulrike Werthmanns-Reppekus an die Unternehmen mit ihren Stipendien auch Flüchtlinge zu bedenken. „Sie können es brauchen“, betonte sie.
Lob sowie Dank und große Anerkennung zeigten auch die Studierenden. Stellvertretend für die Stipendiatinnen und Stipendiaten erklärte Andreas Lüttringhaus: „Das Stipendium schenkt uns vor allem Zeit, nicht einem studiumsfernen Job nachgehen zu müssen, weitere Lerneinheiten einbauen zu können und die notwendigen Studienmaterialen kaufen zu können.“

(Mit) Auszügen aus der Presseveröffentlichung der HSD / Stipendienprogramm 18.11.2015