Sonstiges


Die Weesbach-Stiftung unterstützte in den letzten Jahren noch weitere Projekte:

  • Förderung des Schulprojektes "Sonne in der Schule" zur Nutzung einer Photovoltaikanlage: Umweltbildung und Klimaschutz gehören zum gesellschaftlichen Auftrag der Schule. Der Einsatz erneuerbarer Energien spielt beim Klimaschutz eine zunehmend wichtigere Rolle. Die Schülerinnen und Schüler erwerben nachhaltige, anwendungsbezogenes Wissen zur Photovoltaik und bilden sich eine eigene Meinung.
    Link zu der Homepage: www.boltenheide.de/foerderverein
  • Unterstützung der Gründung eines zdi-Schülerlabors zum Themenkreis Energiewende an der Hochschule Düsseldorf in Kooperation mit dem zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss: Energieversorgung, Klimawandel und Nachhaltigkeit sind Themen die zunehmend die Tagespresse bestimmen und insbesondere die junge Generation bestimmen. Unsere aktuelle Energieversorgung erfährt einen Strukturwandel und wir zukünftig nicht mehr so aussehen, wie wir sie heute kennen. Vor diesem Hintergrund hat das Präsidium der Hochschule Düsseldorf im März 2016 beschloßen das Schülerlabor zu gründen. Bei dem geplanten Schülerlabor soll die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer durch selbstständiges experimentieren im Vordergrund stehen. 
    Link zu der Homepage: www.energiewende-macht-schule.de
  • Förderung des Projektes „Energie tanken für die Ausbildung“ Freunde des interkulturellen Zentrums „Leben in Vielfalt“ 2019 
  • In den Jahren 2018-2020 unterstützte die Weesbach-Stiftung das NOWUM-Institut durch eine dreijährige Förderung eines halben Mitarbeiters/einer halben Mitarbeiterin, um die Aktivitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien zu stärken. Das NOWUM-Institut wurde 1997 durch eine Förderung von 200.000 DM durch Herrn Weesbach und durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten gegründet. Nach dem Tod von Herrn Willi Weesbach wurde der Name in NOWUM-Energy geändert, wobei das „W“ für Weesbach steht.
  • Projekt „Soziale Zukunft 2020“
    Die Weesbach-Stiftung unterstützt den o.g. Kongress, der aufgrund der Corona-Pandemie erst vom 17. Juni bis 20. Juni 2021 in der Jahrhunderthalle in Bochum stattfindet.
    • Zukunftsfähige Bildung und Selbsttransformation 
    • Ökologische Transformation
    • Kollektives Wirtschaften
    Dem Thema „Energie“ widmet sich der Kongress ebenfalls mit einer Vision einer verlustfreien Energiekreislaufdynamik.